JTAG State-Machine

Die State-Machine ist Teil des TAP-Conrollers. Über sie wird die aktuelle Funktion der Testlogik bestimmt. Hierzu wird zwischen TDI und TDO des TAP eines der Schieberegister verbunden. Dieses bestimmt dann eine Funktion des Bausteins, liest Daten von den Pins des Chips, oder schreibt diese.

Die Statemachine wird über die TMS- und TCK-Leitung gesteuert. Diese Signale liegen parallel an allen JTAG-Komponenten eines Boards an, wirken also auf alle gleichermaßen. Die TMS-Leitung bestimmt den Folgezustand in welchen beim nächsten Takt gesprungen wird.

In der Logik gibt es 6 „stabile“ Zustände. Stabil bedeutet, das ein gleichbleibender TMS-Pegel beim Taktsignal keine Zustandsänderung bewirkt. Diese Zustände heißen:

  1. Test Logic Reset
  2. Run Test/Idle
  3. Shift-DR
  4. Pause-DR
  5. Shift-IR
  6. Pause-IR